Broken

  Broken – Eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema sexuelle Gewalt

Projektleitung: Julia Rohn und Sina Deiß   ♦   Tanz: Marie Schüssele & Caterina Quintini   ♦   Schauspiel: Ed Gaietto   ♦   Musik: Martin Wiesner   ♦   Supervision: Lars Gildner   ♦   Technik: Felix Brugger

Über 14 000 Kinder und Jugendliche werden jährlich in Deutschland Opfer von sexualisierter Gewalt. Sexualisierte Gewalt erleben zu müssen prägt die Betroffenen für ihr ganzes Leben.

„Broken“ versucht auf künstlerische Weise dieses sensible Thema in all seiner Vielschichtigkeit zu erfassen. Durch filmische Inszenierung, Tanz, Musik und Schauspiel wird versucht eine Annäherung an die Emotionen der Betroffenen als auch der Täter zu geben. Durch eine Diskussionsrunde, die im Anschluss an die Inszenierung mit den Zuschauern, allen am Projekt Beteiligten und einem erfahrenen Supervisor stattfindet, soll das Erlebte mit wichtigen Informationen zum Thema verknüpft werden.

Die Inszenierung wurde mit Hilfe von Erfahrungsberichten der Betroffenen sowie den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Täterstrategien erarbeitet. Dabei wurde Bezug auf verschiedene Studien sowie persönliche Gespräche mit Betroffenen genommen. Bereits während des Probenprozesses werden alle Beteiligten umfangreich im Thema geschult. Unter anderem erhalten alle eine Schulung des Präventionsprogramms “Menschenskinder – ihr seid stark!” und eine ausführliche Informationsmappe zum Thema.

Eine Julia Rohn Produktion in Zusammenarbeit mit Sina Deiß


Vorstellungen

Uraufführung:  18.März, 20.00 h; Spinnerei Esslingen
Weitere Aufführungen: 
19.März, 11.00 h und 18.30 h
                                                     22.März, 19.00 h
                                                     25.März, 17.00 h
Gruppen-Aufführungen im Kulturpalast:
8.April, 17.00 h (für Lehramtsstudenten und schulische Mitarbeiter)
9.April, 11.00 Uhr (frei)
                18.30 h (für Jugendmitarbeiter / Jugendreferenten)